Wie soll dein persönlicher Karriereweg aussehen? Wie ein individueller Fingerabdruck entspricht kein Karriereweg dem anderen. Persönliche Entwicklung ist von individuellen Entscheidungen und Stärken geprägt. Dabei kann Entwicklung immer diverse Wege einschlagen. Ob es sich dabei, um einen leichten Spaziergang durch die Ebene oder um eine anspruchsvolle Tour im Gebirge handelt, ist abhängig von deinen persönlichen Interessen und den Entwicklungsmöglichkeiten, die dir dein Umfeld verschafft. 
Wie geht Karriere bei der Hypoport AG? Wir haben uns Gedanken gemacht, wie es Mitarbeitern gelingen kann, durch das Chaos an Möglichkeiten zu navigieren und ihren persönlichen Karrierepfad zu finden. Wir nennen sie Wachstumspfade.

 

Quelle: Axel Margard, auf www.flickr.de

 

 

Was bedeutet Karriere in der Selbstorganisation? Wie gestaltet sich Karriere bei der Hypoport AG?

Die Transformation zu einer Netzwerkorganisation und zu mehr Selbstorganisation bedeutet auch eine Veränderung des Karriereverständnisses. In einer Netzwerkorganisation erfolgt Karriere entlang von Rollen und bedeutet dabei Themen- und Verantwortungsübernahme. Wie Karrierepfade in diesem Kontext aussehen können und was sich die Mitarbeiter für ihre persönliche Entwicklung wünschen, haben wir gemeinsam auf dem Development Day im Februar 2018 diskutiert. Der Development Day ist unser internes Firmen-Event mit Vorträgen, Workshops und Infoständen – alles zum Thema Development/ Lernen und persönliche Weiterentwicklung. Wir hatten eine großartige und vor allem sehr lebhafte Beteiligung der Kollegen vor Ort.

 

 

Aus dem Austausch lernen

Nun fragt sich bestimmt der ein oder andere: „Aha, ja gut, und was ist nun knapp elf Monate später daraus geworden?“. Um eine Antwort schon mal vorweg zu nehmen: eine fertige Endversion was Karriere sein könnte, haben wir nicht. Aber wir arbeiten daran 😉

Ja, wir waren sogar ziemlich umtriebig in den letzten Monaten. Wir haben auf Konferenzen darüber gesprochen, was Talent Management für uns bedeutet. Wir haben wissenschaftliche Artikel und Bücher gewälzt. Vor allem haben wir immer wieder den Austausch innerhalb und außerhalb von PnO gesucht, um unsere Ideen zu teilen und weiterzuentwickeln. Davon möchte ich euch nun berichten:

 

 

Wie kann Entwicklung im Kontext der Selbstorganisation funktionieren?

In der Fishbowl-Diskussion auf dem Development Day ließen sich zwei Tendenzen aufdecken:
Die Erwartungen der Kollegen reichen von der absoluten Freiheit bis zu vordefinierten Karrierewegen. Auf der einen Seite verfolgen sie den Wunsch, dass einfach jeder Mitarbeiter darüber bestimmt, welche Entwicklung er für sich persönlich vornimmt. Dies schließt auch die selbstständige Suche und Buchung von passenden Schulungen, Konferenzen und Workshops ein.
Auf der anderen Seite steht aber auch der Wunsch nach klar definierten Karrierepfaden. Diese sollen Orientierung geben, wohin man sich entwickeln kann. Dies schließt auch eine Planung der passenden Maßnahmen ein.

 

 

Mitarbeiter wünschen sich mehr individuelle Freiheit

Die Mitarbeiter wünschen sich mehr individuelle Freiheit in der eignen beruflichen Entwicklung, aber inklusive Orientierung. Ich will mir also idealerweise aussuchen können, welche Ziele ich verfolge. Dabei wäre es aber toll, wenn ich eine Landkarte bekomme, die mir den Weg dahin aufweist. Und außerdem hätte ich gerne noch einen Rucksack, vollgepackt mit all den Tools und Utensilien, die ich auf meinem Weg brauchen werde. Hört sich also doch nach irgendwas mit „Pfad“ an. Aber der klassische Karrierepfad – Wie soll der in einer selbstorganisierten, sogar teilweise holakratischen Umgebung funktionieren? Wo es keine Hierarchien gibt und die klassische Aufteilung fachliche vs. disziplinarische Laufbahn miteinander verschmelzen? Und die Rollentrennung so nicht mehr existiert?

 

 

Es braucht also Wachstumspfade!

In der Hypoport AG haben wir keine klassischen Stellen inklusive konkreter Stellenbeschreibung mehr, die den „Tanzbereich“ eines Stelleninhabers klar definiert. Wir arbeiten mit Rollen. Rollen sind viel kleiner geschnitten als eine klassische Stelle. Ein Mitarbeiter erfüllt nicht nur eine Rolle, sondern kann mehrere Rollen innehaben. Er kann neue Rollen übernehmen und alte abgeben. Und dafür braucht es kein Assessment Center, keine interne Bewerbung, kein Bewerbungsgespräch. Nein, man wird in Rollen gewählt bzw. übernimmt sie.
Zu einer bestimmten Rolle kommt man, wenn man die nötigen Kompetenzen dafür hat, die Begeisterung für die Rolle mitbringt und die Akzeptanz der anderen Teammitglieder bekommt. Am Ende hat jeder Mitarbeiter unterschiedliche Rollen. Das ist einer der wesentlichen Unterschiede zur klassischen Hierarchie mit Stellenbeschreibungen, wo klassische Karrierepfade wirken.

Beispiel: 

Hänschen fängt als Junior Buchhalter an und wird dann zum Professional Buchhalter befördert. Eventuell bekommt er an einem Punkt die Teamleitung der Buchhaltung angeboten, inklusive der Führungsverantwortung für sein Team. Oder aber er fokussiert seine fachliche Karriere und wird Senior Buchhalter).

 

 

Was braucht es in unserem Kontext, um eine bestimmte Rolle übernehmen zu können?

Es braucht vor allem persönliches Wachstum. Man muss einzelne Kompetenzen dazu lernen, denn jede Rolle ist mit Kompetenzen besetzt. Wenn ich mich für eine bestimmte Rolle entscheide, ergibt sich daraus, was ich für die Rolle an Kompetenzen brauche und wo ich mit dieser Rolle wirksam werde. Im Abgleich der eigenen Kompetenzen mit deren, die an die Rolle gekoppelt sind, ergibt sich mein individueller Wachstumsraum. Und mit ihr ergibt sich ein Pfad zur Rolle. Diesen nennen wir Wachstumspfad!

Essentiell für das Betreten des Wachstumspfads ist es, in der Lage zu sein die eigenen Stärken und Interessen zu kennen. Und zu wissen, wie man selber am besten lernt und welche Ziele man dabei verfolgt. Genau an dieser Stelle haben wir angesetzt und Module entwickelt, die Mitarbeitern helfen sollen ihren eigenen Wachstumspfad betreten zu können. Dabei stärken wir Themen, wie: Selbstreflexion, Lernbedarf ermitteln, Lernziele entwickeln und umsetzen, Selbstwirksamkeit und viele weitere, welche den Mitarbeitern helfen sollen ihre persönliche Entwicklung in Angriff zu nehmen.