Ein wichtiges Ergebnis der Arbeit von People and Organisation war in diesem Jahr die Formulierung und Veröffentlichung unserer Hypoport Prinzipien. Sie sollen uns auf unserem Weg hin zu mehr Selbstorganisation leiten.

Warum Prinzipien bei HYPOPORT

Ziel der Hypoport Prinzipien ist es einen Handlungsrahmen für unsere (Zusammen-)Arbeit und Organisation abzustecken, der die bestmögliche Basis für den künftigen Erfolg Hypoports bildet. Sie beschreiben abstrakt, worauf es im Arbeitsalltag ankommt.

Geltungsbereich

Die formulierten Prinzipien gelten für alle Menschen, die im Hypoport-Konzern arbeiten. Sie sollen Richtung und Orientierung bieten, indem sich bei Überlegungen und Gesprächen darauf bezogen werden kann. Als Regelwerk für jegliche denkbare Situationen sind sie nicht gedacht.

Menschenbild

Das den Hypoport Prinzipien zugrundeliegende Menschenbild orientiert sich maßgeblich an der von Douglas McGregor formulierten Theorie X/Y. Das darin als Theorie Y beschriebene Menschenbild ist folgendermaßen charakterisiert.

 

Verhalten
Menschen müssen zwar arbeiten, wollen sich aber auch für ihre Arbeit interessieren. Unter den richtigen Bedingungen macht Arbeit Spaß.
Führung
Menschen sind in der Lage, sich selbst zu führen in Richtung auf ein Ziel, das sie akzeptieren.
Verantwortung
Unter den richtigen Umständen suchen und übernehmen Menschen Verantwortung.
Motivation
Unter den richtigen Bedingungen sind Menschen durch den Wunsch motiviert, eigenes Potential zu entfalten.
Kreativität
Kreativität und Einfallsreichtum sind weit verbreitet, werden aber nur selten genutzt und ausgeschöpft.
ONE family HYPOPORT Prinzipien

Die Prinzipien erstrecken sich über 4 Sektionen:

  • Führung
  • Zusammenarbeit
  • Lernen und Weiterentwicklung
  • Organisation.

Nachfolgend stelle ich euch die Prinzipien der einzelnen Sektionen vor.

Hypoport Prinzip: Wir führen gemeinsam!

Führungsarbeit im Team

Es wird am besten dort entschieden, wo auch gehandelt wird. Das bedeutet, dass jeder von uns tagtäglich Führungsaufgaben wahrnimmt und Führungsarbeit leistet.
Was an Führungsarbeit nicht vom Team geleistet wird, übernimmt und verantwortet die disziplinarische Führungskraft so lange, bis andere Teammitglieder durch sie angeregt und befähigt sind.

  • Vakuumfalle vermeiden!

Gute Führungsarbeit bedeutet…

  • die bestmögliche Zusammenarbeit im Team sicherstellen
  • Aufgaben und Verantwortlichkeiten klären
  • die zum Teamziel/Zweck passenden Menschen/Stärken haben und entwickeln
  • Erwartungen formulieren und transparent machen
  • Feedback geben
  • den Austausch kontroverser Sichtweisen und Meinungen zum Zwecke kontinuierlicher Weiterentwicklung anregen
  • die auf Teamziel/Zweck einzahlenden Entscheidungen herbeiführen bzw. treffen
  • Konflikte im Team aufdecken und deren nachhaltige Klärung anregen
  • Investitionsplanung vornehmen, Investitionsentscheidungen treffen
  • Wirtschaftlichkeit / Geschäftsentwicklungen verfolgen und bewerten
  • Wirksamkeit/Leistung beurteilen und honorieren
  • an der Weiterentwicklung des Systems/Unternehmens mitarbeiten
  • Vorbild im Sinne der Hypoport Prinzipien sein – im eigenen Kontext & Umfeld
Hypoport Prinzip WIr führen gemeinsam

Hypoport Prinzip: Wir arbeiten gemeinsam miteinander!

Teamklima ist Teamthema

Jeder Einzelne von uns achtet darauf, handelt danach und ist verantwortlich dafür, dass das Teamklima intakt ist und bleibt.

Übernimm Verantwortung

Jeder Einzelne von uns kann und soll wichtige Dinge selbst in die Hand nehmen, um sie zu thematisieren und zu klären.

Erst verstehen – dann verstanden werden

Wir müssen einander zuhören, um gemeinsame Lösungen zu schaffen. Denn eine Vielfalt von Meinungen reichert die Entscheidungsqualität an.
Grundsätzlich gilt deshalb: Erst die Sichtweise meines Gegenübers verstehen. Dann meine Standpunkte zu verstehen geben, um aus beidem eine gemeinsame Position zu formen.

Konflikte sind Chancen zum Lernen

Konflikte werden dort geklärt, wo sie stattfinden und von denjenigen, die sie betreffen.

  • keine Stellvertreterdiskussionen!

Informationstransparenz für Entscheidungsqualität

Die Qualität von Entscheidungen profitiert von den verfügbaren Informationen. Deshalb müssen jedem Kollegen die für seine Entscheidungen notwendigen Informationen zugänglich sein.

  • Geheimnissparsamkeit versus Übertransparenz
Hypoport Prinzip: Wir arbeiten gemeinsam miteinander!

Hypoport Prinzip: Wir lernen und entwickeln uns bewusst weiter!

Wachse persönlich

Jeder Einzelne reflektiert sein Handeln und entwickelt seine Persönlichkeit, um die eigenen Handlungsoptionen und die eigene Wirksamkeit zu erhöhen.

Lerne ständig dazu

Jeder Einzelne erhöht seine Wirksamkeit, indem er fachlich dazulernt. Wir behandeln die Ursachen von Problemen und nicht ihre Symptome, um daraus zu lernen und besser zu werden.

Vernetze dich mit anderen

Wir vernetzen uns und lernen voneinander sowie von unseren Handlungen auch über die Grenzen vollfunktionaler Teams / Tochterunternehmen hinaus.

Nutze deine Stärken

Jeder Einzelne darf und soll sich im Unternehmen gemäß seiner Stärken und Talente engagieren.

  • dort, wo ich am besten wirken kann
  • den eigenen Talenten entsprechend
  • kein Festhalten am Status Quo

 

Hypoport Prinzip: Wir lernen und entwickeln uns bewusst weiter!

Hypoport Prinzip: Wir organisieren uns dezentral und autonom!

Unsere Organisation steht im Einklang mit Wertschöpfung

Wir strukturieren unsere Organisation entlang unserer Wertschöpfungsketten und Produkte. Wann immer sich die Bedarfe unserer Kunden verändern, richten wir uns neu darauf aus.

Vollfunktionale Teams, wo immer es möglich ist

Wir arbeiten entlang unserer Wertschöpfungsketten in vollfunktionalen Teams, weil wir so die besten Lösungen für unsere Kunden kreieren können.

Zentrale Teams, wo immer es nötig ist

Unterstützende Aufgaben bilden wir, dort wo es sinnvoll ist, in zentralen Teams ab, bis sie in vollfunktionalen Teams integriert werden können.
Aktuell sind die Teams der Zentralfunktionen und PnO in zentralen Teams organisiert.

Hypoport Prinzip: Wir organisieren uns dezentral und autonom!