Seite auswählen
People & Organisation
People and Organisation
Holacracy® Grundlagen: Richtlinien verstehen

Holacracy® Grundlagen: Richtlinien verstehen

Holacracy Practitioner Leitfaden Originalartikel: Holacracy® Basics: Understanding Policies (Holacracy Practitioner’s Guide).  Chris Cowan, EdD., MDiv., HolacracyOne, 26 Juli 2017. Übersetzung: Anne Kilburg, Xpreneurs GmbH Modifikation: Dennis Wittrock, Hypoport AG...

mehr lesen
Holacracy® Grundlagen: Domänen verstehen

Holacracy® Grundlagen: Domänen verstehen

Holacracy Practitioner Leitfaden Originalartikel: Holacracy® Basics: Understanding domains (Holacracy Practitioner’s Guide). Chris Cowan, EdD., MDiv., HolacracyOne, 19. Juli 2017. Übersetzung: Anne Kilburg, Xpreneurs GmbH Modifikationen: Dennis Wittrock, Hypoport AG...

mehr lesen
Sprach-„Hacks“ für Lead Links in Holakratie

Sprach-„Hacks“ für Lead Links in Holakratie

Das folgende ist ein Auszug aus dem Holakratie Gewohnheiten Programm für Lead Links der Hypoport AG. Gewohnheit #2: Achte auf Deine Sprache „Holakratie ist subtile Sprachpraxis.“ -Brian Robertson Hallo, wir beginnen ab dieser Lektion mit einer neuen Gewohnheit. Sie...

mehr lesen
Zwei Wochen remote arbeiten in Marokko

Zwei Wochen remote arbeiten in Marokko

Bericht über einen „Work-Life-Balance“ - Selbstversuch In Zeiten der Digitalisierung werden wir in vielen Bereichen zunehmend unabhängig von festen Arbeitsplätzen und Arbeitszeiten. Dazu kommt eine Generation oder (vielleicht ist es der Zeitgeist), die Freizeit und...

mehr lesen
Populäre Holakratie-Mythen

Populäre Holakratie-Mythen

Auf dieser Seite sammeln wir populäre Mythen, die sich um die Holakratie-Praxis ranken, um sie zu korrigieren. Hier eine Auswahl hartnäckiger Missverständnisse. Mythos Warum es Nonsens ist "Der Lead-Link darf Leute gegen ihren Willen Rollen zuweisen." Niemand kann in...

mehr lesen
Holacracy® Grundlagen: Accountabilities verstehen

Holacracy® Grundlagen: Accountabilities verstehen

Accountabilities sind viele verschiedene Dinge. Sie sind, „die Arbeit, die eine Rolle tut“, „wiederkehrende Aktivitäten“, „Zuweisungen von Aufmerksamkeit“ und „definierte Erwartungen“. Sie sind wie eine gemeinsam geteilte Landkarte der Erwartungen und Verantwortlichkeiten, definiert auf der Ebene des Kreises (d.h. Team), doch stets offen für individuelle Interpretation und Anwendung.

mehr lesen